Lange Nacht der Kirchen

Bildrechte: beim Autor

Die Lange Nacht der Kirchen am Vorabend des Reformationsfestes war eine Premiere im Oberland. Ein katholischer Kollege hat es auf den Punkt gebracht: „Diese Nacht wird die größte ökumenische Aktion seit der Reformation in unserer Gegend.“

Und die Premiere ist gelungen. Unter dem Motto „Ich bin das Licht der Welt“ wurde ein ökumenisches Christusfest gefeiert. Alle Gottesdienste und Veranstaltungen waren gut besucht bis überfüllt. Ein Gemeindeglied erzählte im Nachhinein: „Man hat an diesem Abend gespürt, wieviel Rückhalt die Kirchen hier im Landkreis noch haben.“

Die größte Stärke des Abends war wohl, dass sich so viele Akteure das Projekt zu Eigen gemacht haben: Jugendgruppen, Kirchenmusiker und verschiedenste Chöre und Musikgruppen, Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte, Seelsorgeteams von 7 Pfarrverbänden und Kirchengemeinden.

Miesbacher Merkur vom 20.10.17

Miesbacher Merkur vom 1.11.17